Durchschlag, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Durchschlag(e)s · Nominativ Plural: Durchschläge
Aussprache 
Worttrennung Durch-schlag
Grundform durchschlagen
Wortbildung  mit ›Durchschlag‹ als Erstglied: Durchschlagfestigkeit · Durchschlagpapier · Durchschlagsfestigkeit · Durchschlagsieb · Durchschlagskraft · Durchschlagspapier · durchschlägig
eWDG

Bedeutungen

1.
auf der Schreibmaschine mittels Kohlepapiers hergestellte Kopie eines Schriftstückes
Beispiele:
einen Durchschlag anfertigen
einen Brief mit vier Durchschlägen tippen
ein Durchschlag dieses Schreibens geht gleichzeitig an das Ministerium ab
den Durchschlag eines Briefes aufheben, abheften
2.
großes Sieb für Speisen
Beispiele:
gekochte Äpfel durch den Durchschlag rühren
etw. durch den Durchschlag gießen
Obst im Durchschlag abtropfen lassen
3.
Elektrotechnik das Durchschlagen des Stroms (bei hoher elektrischer Spannung) durch einen Isolierstoff
Beispiel:
der elektrische Durchschlag durch feste und flüssige Isolatoren

Thesaurus

Synonymgruppe
Abschrift · Ausfertigung · Doppel · Duplikat · Durchschlag · Durchschrift · Kopie
Synonymgruppe
Abtropfsieb · Durchschlag · Küchensieb · Seiher · Sieb  ●  Seicher  österr. · Seihe  ugs., regional

Typische Verbindungen zu ›Durchschlag‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Durchschlag‹.

Verwendungsbeispiele für ›Durchschlag‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Prinzipiell schneide ich Pilze in Stücke und lege sie zum Abtropfen in einen Durchschlag.
Die Zeit, 12.08.1996, Nr. 33
Die Steigerung davon ist die Drohung mit diesem Durchschlag im Text.
C't, 1993, Nr. 8
Diese gingen dann, in einem Original und zwei Durchschlägen, an die entsprechenden Abteilungen.
Sparschuh, Jens: Der Zimmerspringbrunnen, Köln: Kiepenheuer & Witsch 1995, S. 129
Eigentlich schade, denn nun können wir uns nur noch am Durchschlag berauschen.
Graudenz, Karlheinz u. Pappritz, Erica: Etikette neu, Berlin: Deutsche Buch-Gemeinschaft 1967 [1956], S. 212
Ich habe einen Durchschlag vor etwa eineinhalb Jahren gelesen und habe den Inhalt noch gut im Kopf.
o. A.: Einhunderteinundfünfzigster Tag. Montag, 10. Juni 1946. In: Der Nürnberger Prozeß, Berlin: Directmedia Publ. 1999 [1946], S. 23623
Zitationshilfe
„Durchschlag“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Durchschlag>, abgerufen am 27.10.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Durchschlafmittel
durchschlafen
durchschimmern
durchschiffen
durchschießen
durchschlagen
durchschlagend
Durchschlagfestigkeit
durchschlägig
Durchschlagpapier