Durchschnittsbegabung, die

Grammatik Substantiv (Femininum)
Worttrennung Durch-schnitts-be-ga-bung
Wortzerlegung DurchschnittBegabung
eWDG, 1967

Bedeutung

Beispiel:
er besitzt für Musik nur eine Durchschnittsbegabung

Verwendungsbeispiel für ›Durchschnittsbegabung‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Die Alpha-Tiere unter den Crewmitgliedern übernehmen zusätzliche Arbeiten wie Soßenzubereitung in fremden Teams, während es die Durchschnittsbegabung kaum schafft, die zugeteilte Arbeit zeitnah abzuliefern.
Die Welt, 24.12.2004
Zitationshilfe
„Durchschnittsbegabung“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Durchschnittsbegabung>, abgerufen am 28.11.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Durchschnittsbedarf
Durchschnittsatz
Durchschnittsanleger
Durchschnittsalter
Durchschnittsabitur
Durchschnittsberechnung
Durchschnittsbetrag
Durchschnittsbürger
durchschnittsdeutsch
Durchschnittsehe