Durchschnittsehe, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Durchschnittsehe · Nominativ Plural: Durchschnittsehen
Worttrennung Durch-schnitts-ehe
Wortzerlegung Durchschnitt Ehe
Duden, GWDS, 1999

Bedeutung

nach den landläufigen Vorstellungen verlaufende Ehe

Verwendungsbeispiele für ›Durchschnittsehe‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Eine britische Durchschnittsehe hält heute nur noch etwa zehn Jahre. [Die Welt, 21.12.2005]
Zwölf Jahre – das ist doppelt so lang wie die deutsche Durchschnittsehe. [Bild, 28.03.2001]
Warum plötzlich so viele Ehen in die Brüche gehen, wie lange eine deutsche Durchschnittsehe hält – Seite 2. [Bild, 25.04.1998]
Zank und Streit, Eifersucht und Rivalität verwandeln die Durchschnittsehe in einen Horror‑Trip. [Süddeutsche Zeitung, 28.01.1994]
Und Judith Engel, sein fragiles, hübsches Püppchen, nimmt mit krankhafter Eheweibchen‑Koketterie den Horror einer amerikanisch‑christlichen Durchschnittsehe vorweg. [Der Tagesspiegel, 18.04.2002]
Zitationshilfe
„Durchschnittsehe“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Durchschnittsehe>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Durchschnittsbürger
Durchschnittsbetrag
Durchschnittsberechnung
Durchschnittsbegabung
Durchschnittsbedarf
Durchschnittseinkommen
Durchschnittsernte
Durchschnittsertrag
Durchschnittserträgnis
Durchschnittsfamilie