Durchschnittsgeschwindigkeit, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Durchschnittsgeschwindigkeit · Nominativ Plural: Durchschnittsgeschwindigkeiten
Aussprache 
Worttrennung Durch-schnitts-ge-schwin-dig-keit

Typische Verbindungen zu ›Durchschnittsgeschwindigkeit‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Durchschnittsgeschwindigkeit‹.

Verwendungsbeispiele für ›Durchschnittsgeschwindigkeit‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Dabei hat man sich an vorgegeben Zeiten und Durchschnittsgeschwindigkeiten zu halten. [Der Tagesspiegel, 10.08.2003]
Dort werden zwar niedrigere Durchschnittsgeschwindigkeiten gefahren, dafür ist die Qualität der Straßen viel schlechter. [Süddeutsche Zeitung, 26.06.2004]
Die errechnete Geschwindigkeit ist die Durchschnittsgeschwindigkeit, mit der die 3 km lange Rekordstrecke zweimal in beiden Richtungen durchflogen wurde. [Archiv der Gegenwart, 2001 [1934]]
Seine Durchschnittsgeschwindigkeit betrug damit etwas mehr als 23 Kilometer pro Stunde. [Die Zeit, 28.09.2012 (online)]
Ein 410‑PS‑Maybach‑Dieselmotor verleiht dem stromlinienförmig gebauten Wagen eine Durchschnittsgeschwindigkeit von rund 100 km/h. [Archiv der Gegenwart, 2001 [1934]]
Zitationshilfe
„Durchschnittsgeschwindigkeit“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Durchschnittsgeschwindigkeit>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Durchschnittsgeschmack
Durchschnittsgemüt
Durchschnittsgehalt
Durchschnittsfläche
Durchschnittsfigur
Durchschnittsgesicht
Durchschnittsgewicht
Durchschnittsgröße
Durchschnittskind
Durchschnittskost