Durchschnittsgröße, die

GrammatikSubstantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Durchschnittsgröße · Nominativ Plural: Durchschnittsgrößen
WorttrennungDurch-schnitts-grö-ße
WortzerlegungDurchschnittGröße

Typische Verbindungen
computergeneriert

Hektar Hof Meter Quadratmeter Zentimeter betragen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Durchschnittsgröße‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Bei diesen Werten handelt es sich allerdings um reine Durchschnittsgrößen.
Die Welt, 16.12.2004
Drei mal vier Meter sind Durchschnittsgrößen für diese Bilder, die das Ergebnis von Experiment und Reihung sind, zu Hunderten in rund fünf Jahren entstanden.
Die Zeit, 24.05.1996, Nr. 22
In den Sitzen fühlt man sich als Mensch mit Durchschnittsgröße gut;
Süddeutsche Zeitung, 03.05.1997
Vor 5000 Jahren habe die Durchschnittsgröße bei Frauen bei 150 Zentimetern und bei Männern bei 160 Zentimetern gelegen.
Der Tagesspiegel, 13.11.2003
Die Durchschnittsgröße der Unternehmungen hat ständig zugenommen, während die Zahl der für den Markt bedeutungsvollen Konkurrenten zurückgegangen ist.
Hofmann, W.: Wirtschaft. In: Die Religion in Geschichte und Gegenwart, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1962], S. 45039
Zitationshilfe
„Durchschnittsgröße“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Durchschnittsgröße>, abgerufen am 06.12.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Durchschnittsgewicht
Durchschnittsgesicht
Durchschnittsgeschwindigkeit
Durchschnittsgeschmack
Durchschnittsfamilie
Durchschnittskost
Durchschnittskosten
Durchschnittskurs
Durchschnittsleistung
Durchschnittsleser