Durchschnittsrendite, die

GrammatikSubstantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Durchschnittsrendite · Nominativ Plural: Durchschnittsrenditen
WorttrennungDurch-schnitts-ren-di-te
WortzerlegungDurchschnittRendite

Thesaurus

Synonymgruppe
Durchschnittsertrag · Durchschnittsrendite

Typische Verbindungen
computergeneriert

Anleihe Bundesanleihe Bundesobligation Dreijahresvergleich Kapitalanlage Prozent Rentenmarkt Staatsanleihe Wertpapier abschneiden anziehen belaufen betragen ergeben ermitteln errechnen erwirtschaften erzielen fallen gefallen jährlich klettern langfristig sinken zuteilen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Durchschnittsrendite‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Auch der italienische MIB 30 bescherte den Investoren eine Durchschnittsrendite von deutlich über drei Prozent.
Die Welt, 28.09.2004
Die von den Maklern erwartete Angleichung bezieht sich deswegen nur auf die Durchschnittsrendite in den einzelnen europäischen Ländern.
Süddeutsche Zeitung, 06.05.1998
Die seit Jahren ohnedies mageren Durchschnittsrenditen der Aktien werden dadurch noch dürrer.
Die Zeit, 12.12.1975, Nr. 51
Nach Untersuchungen an der Berliner Humboldt-Universität legten die DAX-Aktien in den vergangenen 50 Jahren eine Durchschnittsrendite von 14 Prozent vor.
Bild, 12.01.2000
Für den Gesamtbestand aller Anlagen ergibt sich auf Ende Dezember 1952 eine Durchschnittsrendite von 3 Prozent, so wie zu Ende des dritten Vierteljahres.
Archiv der Gegenwart, 2001 [1953]
Zitationshilfe
„Durchschnittsrendite“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Durchschnittsrendite>, abgerufen am 09.12.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Durchschnittspublikum
Durchschnittsprofit
Durchschnittspreis
Durchschnittspensum
Durchschnittsnote
Durchschnittsrente
Durchschnittsschüler
Durchschnittstalent
Durchschnittstemperatur
Durchschnittstyp