Durchschnittsrente, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Durchschnittsrente · Nominativ Plural: Durchschnittsrenten
Worttrennung Durch-schnitts-ren-te
Wortzerlegung DurchschnittRente

Typische Verbindungen zu ›Durchschnittsrente‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Durchschnittsrente‹.

Verwendungsbeispiele für ›Durchschnittsrente‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Die staatliche Durchschnittsrente liegt bei unter 100 Euro im Monat.
Die Welt, 06.08.2004
Ihr Gehalt zudem viermal so hoch sei wie eine helvetische Durchschnittsrente.
Süddeutsche Zeitung, 10.06.1994
Eigenen Recherchen zufolge, beträgt die Durchschnittsrente eines Angestellten 1141 Mark; ein Arbeiter erhält 775 Mark.
Die Zeit, 21.09.1984, Nr. 39
Die Durchschnittsrente wird von gegenwärtig 26 Dollar auf 45 Dollar monatlich steigen.
Archiv der Gegenwart, 2001 [1950]
Die Durchschnittsrente von 780 Dollar im Monat reicht hinten und vorn nicht.
Der Tagesspiegel, 27.01.2000
Zitationshilfe
„Durchschnittsrente“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Durchschnittsrente>, abgerufen am 26.11.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Durchschnittsrendite
Durchschnittsrechnung
Durchschnittspunkt
Durchschnittspublikum
Durchschnittsprofit
Durchschnittssatz
Durchschnittsschüler
Durchschnittssumme
Durchschnittstalent
Durchschnittstemperatur