Durchschnittstalent, das

GrammatikSubstantiv (Neutrum)
WorttrennungDurch-schnitts-ta-lent
WortzerlegungDurchschnittTalent
eWDG, 1967

Bedeutung

Beispiel:
er ist (nur) ein Durchschnittstalent (= ist ein Mensch mit durchschnittlichem Talent)

Verwendungsbeispiel
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

So bleiben Durchschnittstalente darauf angewiesen, Superlative auf Superlative zu häufen, und das tut auch Majdalany.
Die Zeit, 18.12.1959, Nr. 51
Zitationshilfe
„Durchschnittstalent“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Durchschnittstalent>, abgerufen am 08.12.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Durchschnittsschüler
Durchschnittsrente
Durchschnittsrendite
Durchschnittspublikum
Durchschnittsprofit
Durchschnittstemperatur
Durchschnittstyp
Durchschnittstypus
Durchschnittsverbrauch
Durchschnittsverdiener