Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Durchschnittstyp, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum)
Worttrennung Durch-schnitts-typ
Wortzerlegung Durchschnitt Typ

Verwendungsbeispiele für ›Durchschnittstyp‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Dieser Durchschnittstyp hat mit mir mehr gemein als alle anderen Charaktere, die ich je dargestellt habe. [Süddeutsche Zeitung, 11.09.2003]
Dieser Durchschnittstyp hat mit mir mehr gemeinsam als alle anderen Charaktere, die ich dargestellt habe. [Die Welt, 18.07.2005]
Sonst steht er als Durchschnittstyp da, und andere ziehen an ihm vorbei. [Der Tagesspiegel, 16.04.1999]
Ich bin ein Durchschnittstyp und gehe in der Masse unter. [Bild, 27.06.2003]
Er ist ein Durchschnittstyp, wie er heutzutage in einer englischen Industriestadt tausendmal zu finden ist. [Die Zeit, 14.07.1961, Nr. 29]
Zitationshilfe
„Durchschnittstyp“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Durchschnittstyp>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Durchschnittstemperatur
Durchschnittstalent
Durchschnittssumme
Durchschnittsschüler
Durchschnittssatz
Durchschnittstypus
Durchschnittsverbrauch
Durchschnittsverbraucher
Durchschnittsverdiener
Durchschnittsverdienst