Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Duscharmatur, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Duscharmatur · Nominativ Plural: Duscharmaturen
Aussprache [ˈduːʃʔaʁmaˌtuːɐ] · [ˈdʊʃʔaʁmaˌtuːɐ̯]
Worttrennung Dusch-ar-ma-tur
Wortzerlegung duschen Armatur

Verwendungsbeispiele für ›Duscharmatur‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Noch heute sind die Bäder wegen ihrer, wie es feiner englischer Tradition entspricht, altmodischen Duscharmaturen ein Kuriosum. [Süddeutsche Zeitung, 09.04.1996]
Im Tagungsraum hatten sich die Abgesandten großer Sportvereine intensiv mit Energiesparlampen beschäftigt, mit der Mülltrennung auf Klubanlagen und wassersparenden Duscharmaturen. [Süddeutsche Zeitung, 14.11.1995]
An der Vorderseite sind Waschbecken, Spiegel und Leuchten montiert, an der Rückseite ist in einem rechteckigen Ausschnitt eine Duscharmatur mit Handbrause installiert. [Bild, 24.09.2003]
Zitationshilfe
„Duscharmatur“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Duscharmatur>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Duschanlage
Durumweizen
Durtonleiter
Durtonart
Durstzeit
Duschbad
Duschbrause
Duschcontainer
Dusche
Duschecke