Duschecke, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Duschecke · Nominativ Plural: Duschecken
Worttrennung Dusch-ecke
Wortzerlegung duschen Ecke
eWDG

Bedeutung

gekachelte Ecke zum Duschen
Beispiel:
eine Junggesellenwohnung mit Duschecke

Verwendungsbeispiele für ›Duschecke‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

In den meisten Wohnungen gibt es ein Badezimmer oder eine Duschecke. [Braun, Anne u. Nell, Edith: Man muß sich nur zu helfen wissen, Leipzig: Verl. für die Frau 1971, S. 62]
Die Duschecke hat sich das Ehepaar vom Wohnzimmer abgezweigt und selber eingebaut. [Die Zeit, 25.10.1991, Nr. 44]
Die Hütte besteht aus einem Raum, verfügt über eine Kochnische, eine Duschecke und einen Schlafplatz unter dem Giebel. [Die Welt, 08.11.2002]
Mit 58 Jahren ist er arbeitslos, hat monatlich 1170 Mark Arbeitslosenunterstützung, 180 Mark kostet die Einzimmerwohnung mit Ofenheizung, Duschecke, Toilette eine Treppe tiefer. [Die Zeit, 22.04.1988, Nr. 17]
Sechs Frauen teilen sich eine Bude, mit Doppelstockbetten aus Stahlrohr unter Moskitonetzen, Duschecke und einem Hockklo hinter dem Vorhang. [Die Zeit, 07.09.2009, Nr. 36]
Zitationshilfe
„Duschecke“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Duschecke>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Dusche
Duschcontainer
Duschbrause
Duschbad
Duscharmatur
Duscher
Duschgel
Duschgelegenheit
Duschhaube
Duschkabine