Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Duschschlauch, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Duschschlauch(e)s · Nominativ Plural: Duschschläuche
Aussprache [ˈduːʃʃlaʊ̯χ] · [ˈdʊʃʃlaʊ̯χ]
Worttrennung Dusch-schlauch

Verwendungsbeispiele für ›Duschschlauch‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Sie bellt, schimpft, spinnt, telefoniert mittels eines Duschschlauches, hadert mit ihrem Ex‑Finanzberater, dem erfolgreichen Manager ihres sozialen Absturzes. [Süddeutsche Zeitung, 20.09.1999]
Jetzt werden alle Duschschläuche und Duschköpfe in sämtlichen Wohnungen ausgetauscht. [Die Welt, 14.06.2005]
Das silberne Ventil, das wie ein kleiner Duschschlauch aussieht, garantiert Warmwasser, wenn der Hahn aufgedreht wird. [Süddeutsche Zeitung, 28.10.1998]
Neben der Toilette war eine verdreckte Dusche mit einem Porzellanbecken, einem Wasserhahn und einem Duschschlauch ohne Düse. [Jentzsch, Kerstin: Seit die Götter ratlos sind, München: Heyne 1999 [1994], S. 201]
Zitationshilfe
„Duschschlauch“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Duschschlauch>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Duschraum
Duschnische
Duschkopf
Duschkabine
Duschhaube
Duschvorhang
Duschwand
Duschwanne
Dusel
Duselei