EM-Qualifikation, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: EM-Qualifikation · Nominativ Plural: EM-Qualifikationen
Aussprache [eːˈʔɛmkvalifikaˌʦi̯oːn]
Worttrennung EM-Qua-li-fi-ka-ti-on
Wortzerlegung EMQualifikation

Typische Verbindungen zu ›EM-Qualifikation‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

1-Sieg Auftakt Auslosung Basketballer DFB-Auswahl Doppelpack Fußball-Nationalmannschaft Färöer Färöer-Insel Generalprobe Gruppengegner Gruppensieg Gruppenspiel Handballer Hinspiel Junior Nationalmannschaft Nationalteam Playoff-Rückspiel Playoff-Spiel Rückspiel Scheiter Schotte Spitzenspiel Vizeweltmeister beginnend geglückt geschafft verpasst verpatzt

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›EM-Qualifikation‹.

Verwendungsbeispiele für ›EM-Qualifikation‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Im März geht es in der EM-Qualifikation mit zwei Spielen gegen Island weiter.
Die Zeit, 28.01.2011 (online)
Durch einen Sieg sind wir wieder im Kampf um die EM-Qualifikation dabei.
Die Welt, 14.10.2002
Dieses Festhalten am Ziel EM-Qualifikation ist kontraproduktiv für eine mittelfristige Entwicklung.
Süddeutsche Zeitung, 23.10.1998
Ich würde mir aber wünschen, auch in der EM-Qualifikation dabei zu sein.
Bild, 02.09.1998
Ob er im nächsten Jahr auch bei der EM-Qualifikation spielen werde, konnte er wie alle anderen deutschen Spieler noch nicht sagen.
Der Tagesspiegel, 10.09.2003
Zitationshilfe
„EM-Qualifikation“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/EM-Qualifikation>, abgerufen am 26.05.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
EM-Endrunde
EM
Elzeviriana
Elzevir
Elytron
Email
Emailarbeit
Emaildraht
Emailfarbe
Emailglas