EU-Ratspräsidentschaft, die

GrammatikSubstantiv (Femininum) · Genitiv Singular: EU-Ratspräsidentschaft · Nominativ Plural: EU-Ratspräsidentschaften
WorttrennungEU-Rats-prä-si-dent-schaft
WortzerlegungEURatspräsidentschaft

Typische Verbindungen zu ›EU-Ratspräsidentschaft‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Arbeitsprogramm Europaparlament Halbjahr Kompromisspapier Kompromißvorschlag amtierend beginnend belgisch dänisch finnisch französisch griechisch halbjährig innehaben irisch italienisch litauisch luxemburgisch nahend niederländisch portugiesisch rotierend schwedisch sechsmonatig slowenisch spanisch tschechisch wechselnd zyprisch österreichisch

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›EU-Ratspräsidentschaft‹.

Verwendungsbeispiele für ›EU-Ratspräsidentschaft‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Die belgische EU-Ratspräsidentschaft spricht sich weiter dafür aus, die Mittel für den permanenten Fonds aufzustocken.
Die Zeit, 05.12.2010 (online)
Die finnische EU-Ratspräsidentschaft betonte, daß es einer raschen Aufnahme des Landes in die Europäische Union im Wege stehen könne.
Archiv der Gegenwart, 2001 [1999]
Entgegen der beeideten Pflicht ließ er seine Regierung in der schwierigen Phase der deutschen EU-Ratspräsidentschaft im Stich.
Die Welt, 15.03.1999
Werden die Deutschen das rechtzeitig zur Übernahme der EU-Ratspräsidentschaft begreifen?
Der Tagesspiegel, 21.12.1998
Frankreich hat noch bis Ende des Monats die EU-Ratspräsidentschaft inne.
Süddeutsche Zeitung, 08.06.1995
Zitationshilfe
„EU-Ratspräsidentschaft“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/EU-Ratspr%C3%A4sidentschaft>, abgerufen am 22.02.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
EU-Ratspräsident
EU-Projekt
EU-Programm
EU-Politik
EU-Parlament
EU-Ratsvorsitzende
EU-Raum
EU-Recht
EU-Regelung
EU-Regierung