Ebbestrom, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Ebbestrom(e)s · Nominativ Plural: Ebbeströme
Aussprache [ˈɛbəˌʃtʀoːm]
Worttrennung Eb-be-strom
Wortzerlegung EbbeStrom
eWDG und ZDL

Bedeutung

durch Ebbe verursachte Strömung (1)
Beispiele:
die Boote wurden von dem Ebbestrom hinausgetragenWDG
Er ruderte das Boot schräg gegen den Ebbestrom über die Fahrrinne. [Hausmann, Manfred: Abel mit der Mundharmonika. In: ders., Gesammelte Werke, Berlin: Fischer 1983 [1932], S. 183]
Der Ebbestrom öffnet das Siel wieder, das dahinterliegende Wasser aus einem Fluss oder Kanal kann abfließen. [Waterkantbegriffe, 03.06.2016, aufgerufen am 15.09.2018]
Mit dem zu erwartenden Anstieg des Meeresspiegels werde der Flutstrom von der Nordsee in die Elbe noch stärker als heute, während der Ebbestrom in die umgekehrte Richtung nicht so sehr zunehme[…]. [NOK21, 06.04.2016, aufgerufen am 15.09.2018]
Der Ebbestrom, der inzwischen mächtig eingesetzt hatte, drückte es [das Boot] sofort über Kopf, der Junge klatschte ins Wasser und verschwand. [Hausmann, Manfred: Abel mit der Mundharmonika. In: ders., Gesammelte Werke, Berlin: Fischer 1983 [1932], S. 16]

letzte Änderung:

Zum Originalartikel des WDG gelangen Sie hier.

Zitationshilfe
„Ebbestrom“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Ebbestrom>, abgerufen am 23.06.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
ebbes
ebben
Ebbe
Eau de Toilette
Eau de Parfum
Ebbeströmung
Ebbezeit
Ebbstrom
ebd.
eben