Dieser Artikel wird im Rahmen des DWDS-Projekts von der Redaktion weiter ausgearbeitet.

Echinacea, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Echinacea · Nominativ Plural: Echinaceae · wird meist im Singular verwendet
Aussprache [ɛçiːnaˌʦeːa]
Worttrennung Echi-na-cea

Verwendungsbeispiele für ›Echinacea‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Echinacea wird zwar eine immunstimulierende Wirkung nachgesagt, bisher liegen aber keine großen wissenschaftlichen Untersuchungen vor.
Der Tagesspiegel, 24.01.2005
Aber was ist mit beliebten Mitteln wie Misteln, grünem Tee oder Echinacea?
Die Zeit, 09.01.2012, Nr. 02
Ein Kollege empfahl mir bei einer beginnenden Grippe Echinacea einzunehmen.
Bild, 17.10.2001
Das Hustenmittel Echinacea ist bei Erkältungen von Kindern nicht wirksam.
Die Zeit, 10.12.2003, Nr. 50
Um ihr Immunsystem zu stärken, nimmt Hannah K. Echinacea - einen als harmlos geltenden Extrakt aus dem Roten Sonnenhut.
Süddeutsche Zeitung, 29.02.2000
Zitationshilfe
„Echinacea“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Echinacea>, abgerufen am 26.05.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Echeverie
Echeveria
Echelon
Echec
Echauffiertheit
Echinit
Echinoderme
Echinokaktus
Echinokokkose
Echinus