Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Echinacea, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Echinacea · Nominativ Plural: Echinaceae · wird meist im Singular verwendet
Aussprache [ɛçiːnaˌʦeːa]
Worttrennung Echi-na-cea

Verwendungsbeispiele für ›Echinacea‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Echinacea wird zwar eine immunstimulierende Wirkung nachgesagt, bisher liegen aber keine großen wissenschaftlichen Untersuchungen vor. [Der Tagesspiegel, 24.01.2005]
Aber was ist mit beliebten Mitteln wie Misteln, grünem Tee oder Echinacea? [Die Zeit, 09.01.2012, Nr. 02]
Ein Kollege empfahl mir bei einer beginnenden Grippe Echinacea einzunehmen. [Bild, 17.10.2001]
Das Hustenmittel Echinacea ist bei Erkältungen von Kindern nicht wirksam. [Die Zeit, 10.12.2003, Nr. 50]
Ein weiteres Präparat, das die Heilmittelhersteller auf der „Abschußliste“ des Gesundheitsamtes sehen, ist Echinacea. [Die Zeit, 14.10.1988, Nr. 42]
Zitationshilfe
„Echinacea“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Echinacea>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Echeverie
Echeveria
Echelon
Echec
Echauffiertheit
Echinit
Echinoderme
Echinokaktus
Echinokokkose
Echinus