Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Echokammer, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Echokammer · Nominativ Plural: Echokammern
Worttrennung Echo-kam-mer
Wortzerlegung Echo Kammer

Thesaurus

Synonymgruppe
Filterblase · Informationsblase  ●  Blase  Hauptform · Echokammer  fig.
Assoziationen
  • (ideologische) Scheuklappen tragen  fig. · mit Scheuklappen durch die Welt laufen  fig. · mit Scheuklappen herumlaufen  fig. · Scheuklappen aufhaben  ugs., fig.
  • (etwas) ausblenden · (etwas) nicht sehen wollen  ●  (einen) Tunnelblick haben  fig.

Typische Verbindungen zu ›Echokammer‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Echokammer‹.

Verwendungsbeispiele für ›Echokammer‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

In der geweißten Echokammer, einem zeitgenössischen Museumsstandard, ist der Gedanke von der Reinheit der Kunst zu Ende gedacht. [Süddeutsche Zeitung, 02.08.2002]
Die Trommelschläge zersplittern wie Glas und verlieren sich an den fernen Horizonten der Echokammer. [Die Zeit, 10.01.1997, Nr. 3]
Oben, hinter der vierten Empore lassen sich die tonnenschweren Tore der Echokammern erahnen, die dem Saal auf Knopfdruck 50 Prozent mehr Volumen schenken können. [Der Tagesspiegel, 29.11.2001]
In die oberen Seitenwände des Saales sind Echokammern eingelassen, die sich stufenlos öffnen lassen und den Nachhall um bis zu zwei Sekunden verlängern. [Die Zeit, 27.08.1998, Nr. 36]
Warhols Bildern war der Zutritt in die weißen Echokammern der Kunsthändler verwehrt worden. [Süddeutsche Zeitung, 08.10.2001]
Zitationshilfe
„Echokammer“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Echokammer>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Echographie
Echografie
Echogedicht
Echoeffekt
Echo
Echokardiografie
Echokardiographie
Echokinese
Echokinesie
Echolalie