Echokardiografie, die

Alternative Schreibung Echokardiographie
Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Echokardiografie · Nominativ Plural: Echokardiografien
Aussprache  [ˈɛçokaʁdiogʀaˌfiː]
Worttrennung Echo-kar-dio-gra-fie ● Echo-kar-dio-gra-phie
Wortzerlegung EchoKardiografie
Rechtschreibregeln § 32 (2)
DWDS-Vollartikel

Bedeutung

nichtinvasive Methode der Herzuntersuchung mithilfe von Ultraschall
Beispiele:
Neben dem Elektrokardiogramm (EKG) ist die Echokardiografie eine der wichtigsten technischen nichtinvasiven Untersuchungsmethoden des Herzens und mittlerweile unverzichtbarer Bestandteil der kardiologischen Diagnostik. [Aktuelles aus Wissenschaft und Gesellschaft, 17.03.2016, aufgerufen am 15.09.2018]
Mit der Echokardiografie können nicht nur die Vegetationen an den Herzklappen sichtbar gemacht werden; damit lassen sich auch gleich der Zustand und die Funktion der Klappen und des Herzmuskels beurteilen. [Neue Zürcher Zeitung, 14.03.2012]
Bei der transösophagealen Echokardiografie, […] wird ein miniaturisierter Ultraschallkopf über die Speiseröhre bis an den Mageneingang vorgeschoben. [Spiegel, 19.11.2008 (online)]
Besonders die schmerzfreien Untersuchungen [des Herzens] mit der Ultraschallsonde, die Echokardiografien, sind beliebt. In den vergangenen zehn Jahren ist ihre Zahl auf das 20fache gestiegen. [Die Zeit, 04.07.2002, Nr. 28]
Zu den Vorzügen der Echokardiographie gehört, dass sie ohne radioaktive Strahlung auskommt und zudem weniger kostet als die nuklearmedizinischen Methoden. [Frankfurter Allgemeine Zeitung, 03.05.2000]

letzte Änderung:

Zitationshilfe
„Echokardiografie“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Echokardiografie>, abgerufen am 01.03.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Echokardiografie
Echokammer
Echographie
Echografie
Echogedicht
Echokinese
Echokinesie
Echolalie
Echolot
Echolotgerät