Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Eckcouch, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Eckcouch · Nominativ Plural: Eckcouch(e)s/Eckcouchen
Aussprache [ˈɛkkaʊ̯ʧ]
Worttrennung Eck-couch
Wortzerlegung Ecke Couch

Verwendungsbeispiele für ›Eckcouch‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Sie gingen nach oben ins Wohnzimmer, schauten sich auf der weißen Eckcouch Hardcore‑Pornos an. [Bild, 17.01.2005]
Die Eckcouch und die Waschmaschine kommen vom Jugendamt, die Küchenstühle von der Vermieterin. [Süddeutsche Zeitung, 29.08.2003]
Aber auch der Alltag im Wohnbereich verläuft wie in einer Familie, davon zeugen Bücher, Videokassetten und Kuschelkissen auf der Eckcouch. [Der Tagesspiegel, 12.05.2005]
Dabei ist es durchaus nicht nötig, diese Sessel in Form und Farbe der Einfach‑ bzw. Eckcouch sklavisch anzugleichen. [Graudenz, Karlheinz u. Pappritz, Erica: Etikette neu, Berlin: Deutsche Buch-Gemeinschaft 1967 [1956], S. 35]
Auf dieser Eckcouch im Wohnzimmer (1. Stock) schaute Mosi mit dem Liebhaber Pornofilme [Bild, 14.07.2005]
Zitationshilfe
„Eckcouch“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Eckcouch>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Eckchen
Eckbrett
Eckboje
Eckblatt
Eckbeschlag
Eckdaten
Eckdatum
Eckdreiviertel
Ecke
Eckenband