Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Eckfeld, das

Grammatik Substantiv (Neutrum) · Genitiv Singular: Eckfeld(e)s · Nominativ Plural: Eckfelder
Aussprache [ˈɛkfɛlt]
Worttrennung Eck-feld
Wortzerlegung Ecke Feld

Verwendungsbeispiele für ›Eckfeld‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Zusammen bilden die vier Eckfelder mit den vier genannten Feldern einen Kreis, der nicht unterbrochen werden kann. [C't, 1992, Nr. 3]
Aus diesem Quadrat schneiden wir zwei sich diagonal gegenüberliegende Eckfelder heraus. [Die Zeit, 02.08.1963, Nr. 31]
Dann setzt er noch vier gleichfarbige Kegel auf die geschlängelten Kanäle der Eckfelder. [Die Zeit, 07.05.1976, Nr. 20]
Anand spielt aktiv und zwingt Carlsens übers Brett vagabundierende Dame schließlich ins rechte weiße Eckfeld, in die Abstellkammer gewissermaßen. [Die Zeit, 16.11.2013, Nr. 46]
Die Grabungsstätte bei Eckfeld (Rheinland‑Pfalz) gilt als bedeutendste Fundstätte für Urzeitfossilien. [Bild, 08.06.2001]
Zitationshilfe
„Eckfeld“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Eckfeld>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Eckfahne
Ecker
Eckenverhältnis
Eckentor
Eckensteher
Eckfenster
Eckfigur
Eckflügler
Eckform
Eckgebäude