Eckfeld, das

Grammatik Substantiv (Neutrum) · Genitiv Singular: Eckfeld(e)s · Nominativ Plural: Eckfelder
Aussprache [ˈɛkfɛlt]
Worttrennung Eck-feld
Wortzerlegung EckeFeld

Verwendungsbeispiele für ›Eckfeld‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Zusammen bilden die vier Eckfelder mit den vier genannten Feldern einen Kreis, der nicht unterbrochen werden kann.
C't, 1992, Nr. 3
Aus diesem Quadrat schneiden wir zwei sich diagonal gegenüberliegende Eckfelder heraus.
Die Zeit, 02.08.1963, Nr. 31
Dann setzt er noch vier gleichfarbige Kegel auf die geschlängelten Kanäle der Eckfelder.
Die Zeit, 07.05.1976, Nr. 20
Die Grabungsstätte bei Eckfeld (Rheinland-Pfalz) gilt als bedeutendste Fundstätte für Urzeitfossilien.
Bild, 08.06.2001
In den Eckfeldern sind auf allen Exemplaren der P. 1 oder 2 Segelschiffe mit europ. Besatzung (daher der Name), ein schwimmender Mann und Seetiere dargestellt.
o. A.: Lexikon der Kunst - P. In: Olbrich, Harald (Hg.), Lexikon der Kunst, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1993], S. 10612
Zitationshilfe
„Eckfeld“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Eckfeld>, abgerufen am 26.05.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Eckfahne
Ecker
Eckenverhältnis
Eckentor
Eckensteher
Eckfenster
Eckfigur
Eckflügler
Eckform
Eckgebäude