Ecksofa, das

GrammatikSubstantiv (Neutrum)
Aussprache
WorttrennungEck-so-fa
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

winkelförmiges Sofa, das in die Ecke eines Raumes eingepasst ist

Verwendungsbeispiele für ›Ecksofa‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

In den zwei hinteren Winkeln des Saales befanden sich Ecksofas mit dunklen Lederpolstern, ähnlich wie die in der Wandelhalle.
Sudermann, Hermann: Das Bilderbuch meiner Jugend. In: Simons, Oliver (Hg.) Deutsche Autobiographien 1690-1930, Berlin: Directmedia Publ. 2004 [1922], S. 819
In vielen Fällen verwendet man für die Wandplätze Holzbänke oder Ecksofas.
Kölling, Alfred: Fachbuch für Kellner, Leipzig: Fachbuchverl. VEB 1962 [1956], S. 52
Sie liebte zwar den Herd, den Schreibtisch und das kleine Ecksofa, aber das Zentrum verschob sich immer mehr zum Spiegel.
Der Tagesspiegel, 13.07.2004
Die Schüler haben sich einen Gemeinschaftsraum eingerichtet mit Tischen für die Hausaufgaben und einem Ecksofa für Kissenschlachten.
Die Zeit, 06.11.1995, Nr. 45
Ofelia setzt sich ganz an den Rand des Ecksofas mit den roten Schonbezügen.
Die Zeit, 07.03.2011, Nr. 10
Zitationshilfe
„Ecksofa“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Ecksofa>, abgerufen am 17.02.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Eckschrank
Eckschlag
Ecksatz
Eckrente
Eckpunktepapier
Eckstange
Eckstein
Eckstoß
Eckstück
Eckstunde