Eckturm, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Eckturm(e)s · Nominativ Plural: Ecktürme
Worttrennung Eck-turm
Wortzerlegung Ecke Turm
Duden, GWDS, 1999

Bedeutung

Turm, der die Ecke (eines Bauwerks) bildet

Typische Verbindungen zu ›Eckturm‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Eckturm‹.

Verwendungsbeispiele für ›Eckturm‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Vier gläserne Ecktürme in der Form aufgeschlagener Bände begrenzen den "symbolischen und mythischen Ort". [Die Zeit, 11.12.1995, Nr. 50]
In einfachen Formen sind die 4 Ecktürme mit ihren Treppen. [o. A.: Lexikon der Kunst - P. In: Olbrich, Harald (Hg.), Lexikon der Kunst, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1993], S. 26844]
Die Reste der beiden Ecktürme ragen imposant aus den Trümmern. [Die Zeit, 22.05.1992, Nr. 22]
Auf der Rückseite aber kommt der moderne Bürohausriegel ohne vermittelndes Gelenk fast in voller Höhe aus dem simulierten Eckturm geschossen. [Süddeutsche Zeitung, 24.03.1994]
Der rote Ziegelkasten mit seinem Eckturm war lange Jahre das dominanteste Haus am Platz. [Die Welt, 05.05.1999]
Zitationshilfe
„Eckturm“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Eckturm>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Ecktisch
Eckstück
Eckstunde
Eckstoß
Eckstein
Eckwert
Eckwurf
Eckzahl
Eckzahn
Eckziffer