Eclair, das

Grammatik Substantiv (Neutrum) · Genitiv Singular: Eclairs · Nominativ Plural: Eclairs
Nebenform selten Eklair · Substantiv (Neutrum) · Genitiv Singular: Eklairs · Nominativ Plural: Eklairs
Aussprache 
Worttrennung Ec-lair ● Ek-lair (computergeneriert)
Herkunft Französisch
eWDG

Bedeutung

mit Creme gefülltes und mit Zucker oder Schokolade überzogenes, längliches Gebäckstück

Verwendungsbeispiele für ›Eclair‹, ›Eklair‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Bevor er einem sein Eclair abgibt, würgt er es lieber selber runter.
Süddeutsche Zeitung, 29.01.2003
In den betroffenen Altenheimen wird es vorerst keine Eclairs mehr geben.
Der Tagesspiegel, 28.03.2000
Aus dem Konzerthaus kommt ein Mann und isst ein großes Eclair.
Die Welt, 19.06.2002
Daß der "Eclair" diese Anregungen wieder einmal für gefährlich erklärt, braucht nicht erst gesagt zu werden.
Berliner Tageblatt (Abend-Ausgabe), 05.03.1925
Wenn die Restaurants der Stadt gegen 3 Uhr früh schließen, bietet Eclair Gemütlichkeit und ein zeitiges Frühstück mit Gesundheitsdrink aus Alka Seltzer und Petersilie.
Die Zeit, 22.06.1984, Nr. 26
Zitationshilfe
„Eclair“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Eclair>, abgerufen am 15.05.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Eckzins
Eckzimmer
Eckziffer
Eckzahn
Eckzahl
Economiser
Economy
Economyklasse
Ecossais
Ecraséleder