Edelenergie, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Edelenergie · Nominativ Plural: Edelenergien
Worttrennung Edel-ener-gie (computergeneriert)
Wortzerlegung edelEnergie

Verwendungsbeispiele für ›Edelenergie‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Bis dahin wird das wirtschaftliche und persönliche Leben durch das rasche Vordringen der „Edelenergien“ Gas, Öl und Strom mitbestimmt.
Die Zeit, 27.12.1956, Nr. 52
Dabei wird die weltweite Nachfrage nach der Edelenergie Strom trotz aller Sparbemühungen vermutlich kräftig wachsen.
Die Zeit, 07.03.2007, Nr. 11
Die Warmwasserbereitung, vor allem die aus der Edelenergie Strom, ist eben teuer und wird es trotz aller Verbesserungen der Technik bleiben.
Der Tagesspiegel, 15.11.2002
Stadtwerke stellen die umweltfreundliche Edelenergie auch 39 umliegenden Städten und Gemeinden zur Verfügung
Süddeutsche Zeitung, 09.11.1998
Zitationshilfe
„Edelenergie“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Edelenergie>, abgerufen am 26.05.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Edeldirne
edeldenkend
Edeldame
edelbürtig
Edelbranntwein
Edelfalke
Edelfalter
edelfaul
Edelfäule
Edelfeder