Edelgas, das

Grammatik Substantiv (Neutrum)
Aussprache 
Worttrennung Edel-gas (computergeneriert)
eWDG, 1967

Bedeutung

Chemie aus der Luft gewonnenes Element, das keine Verbindung eingeht, farblos, geruchlos und geschmacklos ist und hauptsächlich in der Beleuchtungstechnik verwendet wird

Typische Verbindungen zu ›Edelgas‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Edelgas‹.

Verwendungsbeispiele für ›Edelgas‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Beim Zusammendrücken erhitzt sich das Edelgas, beim Entspannen kühlt es sich ab.
Süddeutsche Zeitung, 06.04.1999
In wärmegedämmten modernen Wohnungen sollte man das Edelgas zusätzlich durch Lüften vertreiben.
Die Welt, 01.07.2004
Krypton ist ein Edelgas und gehört zu den äußerst selten vorkommenden chemischen Elementen.
o. A. [cu]: Krypton 85. In: Aktuelles Lexikon 1974-2000, München: DIZ 2000 [1980]
Insbesondere dürfen radioaktive Edelgase in Großanlagen nicht mehr durch den Schornstein abgeblasen werden.
o. A. [ur.]: Wiederaufbereitung. In: Aktuelles Lexikon 1974-2000, München: DIZ 2000 [1977]
Eine Sonderform sind die mit den Edelgasen Argon oder Krypton gefüllten Pilzformlampen.
o. A.: Das Buch vom Wohnen, Hamburg: Orbis GmbH 1977, S. 135
Zitationshilfe
„Edelgas“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Edelgas>, abgerufen am 04.08.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Edelfräulein
Edelfrau
Edelfisch
Edelfink
Edelfeder
edelgeboren
Edelgemüse
edelgesinnt
Edelgestein
edelherzig