Edelmarder, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Edelmarders · Nominativ Plural: Edelmarder
Aussprache 
Worttrennung Edel-mar-der
Wortzerlegung edel Marder
eWDG

Bedeutung

großer, schöner Marder mit kostbarem dunkelbraunem Fell, der vorzüglich klettert und nachts auf Raub ausgeht

Verwendungsbeispiele für ›Edelmarder‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Nachts hatten Unbekannte die Edelmarder aus den Käfigen einer Tierfarm freigelassen. [Bild, 26.01.1999]
Auch Eichhörnchen, die schmucken, schlanken Waldgesellen, die in Obstgärten und Nutzanlagen leider oft empfindlichen Schaden anrichten, haben im Edelmarder ihren schlimmsten Feind. [Welt und Wissen, 1927, Nr. 2, Bd. 16]
Zitationshilfe
„Edelmarder“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Edelmarder>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Edelmann
Edellikör
Edelleute
Edelkrimi
Edelkrebs
Edelmensch
Edelmetall
Edelmetall-Legierung
Edelmetallgehalt
Edelmetallhandel