Edelsteinhändler, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Edelsteinhändlers · Nominativ Plural: Edelsteinhändler
Aussprache [ˈeːdl̩ʃtaɪ̯nˌhɛndlɐ]
Worttrennung Edel-stein-händ-ler
Wortzerlegung EdelsteinHändler

Verwendungsbeispiele für ›Edelsteinhändler‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Dort überfallen im April 2004 vier Chinesen zwei vietnamesische Edelsteinhändler.
Die Zeit, 30.04.2008, Nr. 18
So hätten die Edelsteinhändler etwa den Chagall unterschlagen, den er bereits bezahlt gehabt habe.
Süddeutsche Zeitung, 11.11.2003
Der ceylonesische Edelsteinhändler gleicht den Etat von knapp 4000 Euro mit monatlich 1200 Euro aus der eigenen Schatulle aus.
Die Welt, 27.11.2002
Die jüdische Gemeinde in Amsterdam stand unter der Leitung des Edelsteinhändlers Ascher.
o. A.: Einhundertdreiundachtzigster Tag. Montag, 22. Juli 1946. In: Der Nürnberger Prozeß, Berlin: Directmedia Publ. 1999 [1946], S. 14313
Denn ausgerechnet Albin will in Istanbul einen Mord beobachtet haben, an dem amerikanischen Edelsteinhändler Miller mit der hübschen Geliebten.
Der Tagesspiegel, 01.02.2004
Zitationshilfe
„Edelsteinhändler“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Edelsteinh%C3%A4ndler>, abgerufen am 26.05.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
edelsteinern
edelsteinbesetzt
edelsteinartig
Edelstein
Edelstahlwerk
Edelsteinkette
Edelsteinkunde
Edelsteinmine
Edelsteinsammlung
Edelsteinschleifer