Edelsteinschleifer, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Edelsteinschleifers · Nominativ Plural: Edelsteinschleifer
Worttrennung Edel-stein-schlei-fer
Wortzerlegung Edelstein Schleifer
Duden, GWDS, 1999

Bedeutung

Handwerker für die Bearbeitung von (Halb-)‍Edelsteinen   Berufsbezeichnung

Verwendungsbeispiele für ›Edelsteinschleifer‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Durch Jahrtausende gab es phantasievolle Goldschmiedemeister und Edelsteinschleifer, die die funkelnden und strahlenden Gebilde ersannen und schufen, die reichen Männer und schönen Damen zu schmücken. [Die Zeit, 15.12.1949, Nr. 50]
Wenn dann der Edelsteinschleifer den Stein noch einmal bearbeitet oder gar das fertige Schmuckstück umarbeiten möchte, kommt der unansehnliche Kern wieder zum Vorschein. [Süddeutsche Zeitung, 23.10.1996]
Die nicht erwünschten Eltern können in der Zwischenzeit in Idar‑Oberstein Edelsteinschleifern zusehen oder an Exkursionen für Amateurgeologen teilnehmen. [Die Zeit, 17.05.1974, Nr. 21]
Hier können Touristen Teakholzschnitzern, Silberschmieden, Bronzegießern, Keramikbrennern oder Edelsteinschleifern über die Schulter sehen. [Der Tagesspiegel, 09.11.1997]
Dort stand er als kurfürstlich‑sächsischer Hof‑ und Edelsteinschleifer im Dienst Christians II. [Schade, Günter: Deutsches Glas, Leipzig: Koehler & Amelang 1968, S. 52]
Zitationshilfe
„Edelsteinschleifer“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Edelsteinschleifer>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Edelsteinsammlung
Edelsteinmine
Edelsteinkunde
Edelsteinkette
Edelsteinhändler
Edelsteinschliff
Edelsteinschmuck
Edelsteinschneider
Edelsteinsuche
Edelsteintherapie