Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Edutainment

Worttrennung Edu-tain-ment
Duden, GWDS, 1999

Bedeutung

Filme, Fernseh- oder Computerprogramme, die Wissen auf unterhaltsame und spielerische Weise vermitteln

Verwendungsbeispiele für ›Edutainment‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Was hat es mit dieser Form des Edutainments auf sich? [Süddeutsche Zeitung, 13.03.1997]
Dass die Spiele zudem inhaltlich in die Tiefe gehen, macht sie zum Edutainment der Extraklasse. [C't, 2001, Nr. 26]
Möglich ist eine Art "Schnitzeljagd" für Touristen im Rahmen von Edutainment. [Die Zeit, 03.11.2005, Nr. 45]
Vom Edutainment per PC werden vor allem die großen Unterhaltungskonzerne profitieren. [Süddeutsche Zeitung, 19.04.1997]
Auch wenn sie noch so bunt und spannend daherkommen – Edutainment aus deutschen Landen hat es schwer am Markt. [C't, 1997, Nr. 11]
Zitationshilfe
„Edutainment“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Edutainment>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Edukt
Edukation
Edle
Editorial
Editor
Efendi
Efeu
Efeublatt
Efeugerank
Efeugewächs