Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Effektenbesitz, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Effektenbesitzes · Nominativ Plural: Effektenbesitze · wird selten im Plural verwendet
Worttrennung Ef-fek-ten-be-sitz
Wortzerlegung Effekten Besitz

Verwendungsbeispiele für ›Effektenbesitz‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Nein, ich habe nur versucht, verschiedene Dinge durchzusetzen, um noch etwas für die Juden zu retten, zum Beispiel ihren Effektenbesitz. [o. A.: Einhundertzweiundzwanzigster Tag. Montag, 6. Mai 1946. In: Der Nürnberger Prozeß, Berlin: Directmedia Publ. 1999 [1946], S. 30542]
Die Bilanzen für 1965 und 1966 hatten die schwere Hypothek beträchtlicher Abschreibungen auf den Effektenbesitz zu tragen. [Die Zeit, 18.08.1967, Nr. 33]
Denn angesichts der hohen Zinsen für Bankeinlagen (in größeren Beträgen) besteht keinerlei Ungeduld, Barvermögen in Effektenbesitz umzuwandeln. [Die Zeit, 10.07.1970, Nr. 28]
Ende Mai d. J. belief sich der Marktwert des Effektenbesitzes auf 26 Mill. [Archiv der Gegenwart, 2001 [1932]]
Der Effektenbesitz der Banca Commerciale war in den Bilanzen mit 725 Mill. [Archiv der Gegenwart, 2001 [1931]]
Zitationshilfe
„Effektenbesitz“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Effektenbesitz>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Effektenbank
Effektenabteilung
Effekten
Effektbeleuchtung
Effekt
Effektenbestand
Effektenbörse
Effektendepot
Effektendiskont
Effektengeschäft