Effekthascherei, die

GrammatikSubstantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Effekthascherei · Nominativ Plural: Effekthaschereien
Aussprache
WorttrennungEf-fekt-ha-sche-rei
WortzerlegungEffektHascherei
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

abwertend
1.
übertriebenes Bedachtsein, Angelegtsein auf Effekte
2.
einzelne Äußerung, Erscheinungsform der Effekthascherei

Thesaurus

Synonymgruppe
Effekthascherei · ↗Sensationsmache
Synonymgruppe
Effekthascherei · ↗Mätzchen · billige Tour · durchsichtiges Manöver
Assoziationen

Typische Verbindungen
computergeneriert

Polemik Verzicht Vorwurf Voyeurismus abtun auskommen betreiben billig bloß kurzfristig modisch oberflächlich populistisch pur rein unnötig verzichten vordergründig zurückweisen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Effekthascherei‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Natürlich gibt es brutale Szenen in seinen Büchern, aber die Passagen sind sehr behutsam in die Geschichte eingefügt und nicht nur billige Effekthascherei.
Die Welt, 16.09.2000
Das Programm nach der Pause sah er dann leider wohl als reine Effekthascherei an.
Süddeutsche Zeitung, 03.07.2000
Das wollte wohl poetisch sein, war aber oft nur Effekthascherei.
Der Tagesspiegel, 04.07.2002
Die genaue Story ist dabei ebensowenig nachvollziehbar wie in vielen der TV-Episoden, aber die Effekthascherei geht in eine andere Richtung.
konkret, 1996
Es ist uns immer um die Sache gegangen und nie um Effekthascherei.
Der Spiegel, 02.06.1997
Zitationshilfe
„Effekthascherei“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Effekthascherei>, abgerufen am 10.12.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Effekthascher
Effektgröße
Effektgarn
Effektenverwahrung
Effektenscheck
effekthascherisch
effektiv
Effektivbestand
Effektivdosis
Effektivgeschäft