Effektivrendite, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Effektivrendite · Nominativ Plural: Effektivrenditen
Aussprache [ɛfɛkˈtiːfʀɛnˌdiːtə]
Worttrennung Ef-fek-tiv-ren-di-te
Wortzerlegung effektivRendite

Verwendungsbeispiele für ›Effektivrendite‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Die Effektivrendite ist gering; mit großen Kursgewinnen kann nicht mehr gerechnet werden.
Die Zeit, 20.10.1955, Nr. 42
Es wird pro DM des an der Börse bezahlten Preises weniger an Zins ausgeschüttet, also fällt die Effektivrendite des Papiers.
Süddeutsche Zeitung, 08.11.1997
Alles in allem ist heute zwischen der Effektivrendite der siebenprozentigen und sechsprozentigen Rentenwerte kein wägbarer Unterschied.
Die Zeit, 22.07.1960, Nr. 30
Zitationshilfe
„Effektivrendite“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Effektivrendite>, abgerufen am 26.05.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Effektivlohn
Effektivleistung
Effektivitätssteigerung
Effektivitätsprüfung
Effektivitätskontrolle
Effektivstand
Effektivstärke
Effektivverzinsung
Effektivwert
Effektivzins