Effizienzsteigerung, die

GrammatikSubstantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Effizienzsteigerung · Nominativ Plural: Effizienzsteigerungen
WorttrennungEf-fi-zi-enz-stei-ge-rung

Typische Verbindungen
computergeneriert

Anreiz Anstrengung Bemühung Einsparung Fortschritt Kosteneinsparung Kostenreduzierung Kostensenkung Kraftwerk Maßnahme Modernisierung Möglichkeit Nutzung Optimierung Programm Projekt Rationalisierung Schuldenabbau Technologie Umstrukturierung Verschlankung Vertrieb Verwaltung Ziel auswirken beitragen erheblich erhoffen zurückführen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Effizienzsteigerung‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Eine Effizienzsteigerung ist aber nicht nur über die Größe möglich.
Die Zeit, 20.08.2013 (online)
Dann wird die Frage nach Effizienzsteigerung sicher wieder auf dem Plan stehen.
Der Tagesspiegel, 08.01.2004
Doch wer bezahlt wird, sollte seine Geräte ausschließlich zur Effizienzsteigerung verwenden.
Süddeutsche Zeitung, 04.06.1997
Das sozialtechnologisch relevante psychologische Wissen wurde von der Militärorganisation adaptiert und zur Effizienzsteigerung eingesetzt.
Ganser, Helmut W.: Militärpsychologie. In: Asanger, Roland u. Wenninger, Gerd (Hgg.) Handwörterbuch Psychologie, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1980], S. 24439
Neben sprunghaften Effizienzsteigerungen durch einzelne automatisierte Maschinen, Maschinenteile oder gelegentlich ganze Maschinensysteme entstehen nicht selten gleichzeitig Effizienzverluste.
Zimmermann, Hartmut (Hg.): DDR-Handbuch - A. In: Enzyklopädie der DDR, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1985], S. 6332
Zitationshilfe
„Effizienzsteigerung“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Effizienzsteigerung>, abgerufen am 15.11.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Effizienzkriterium
Effizienzkontrolle
Effizienzklasse
Effizienzgewinn
Effizienz
Effizienzverlust
Effizienzvorteil
effizieren
effiziert
Efflation