Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.
Bitte unterstützen Sie das Projekt mit Ihrer Teilnahme an unserer aktuellen Umfrage!

Effort, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Efforts · Nominativ Plural: Efforts
Aussprache [ɛˈfɔːr]
Worttrennung Ef-fort
ZDL-Minimalartikel

Bedeutung

veraltet

Thesaurus

Synonymgruppe
(jemandes) Mühe · Bemühen · Bemühung  ●  Effort  schweiz. · (freundliches) Entgegenkommen (in Geschäftsbriefen)  geh., floskelhaft · Fitz  ugs., fig. · Mühewaltung  geh., veraltet, floskelhaft
Assoziationen

Typische Verbindungen zu ›Effort‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Effort‹.

Verwendungsbeispiele für ›Effort‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Wenn das aufhört, muß zusätzliche Eigenanstrengung den amerikanischen Effort ersetzen. [Die Zeit, 27.12.1968, Nr. 52]
Und für die Zugezogenen brauchte es einen immer größeren Effort, sich zu integrieren, also Gemeinschaft herzustellen. [Die Zeit, 02.12.2013, Nr. 48]
Wie die Union sicherstellen will, dass Netzbetreiber immer diesen Best Effort bieten, wird nicht erklärt. [Die Zeit, 30.08.2013, Nr. 34]
Es ist im Augenblick auch nicht klar, ob diese Art von Effort wirklich kosteneffektiv und klinisch nützlich sein wird. [Die Zeit, 18.03.2013, Nr. 11]
Der Endspurt des Tages war wirklich nur noch Endspurt, nur höchster Effort. [Klemperer, Victor: [Tagebuch] 1945. In: ders., Ich will Zeugnis ablegen bis zum letzten, Berlin: Aufbau-Taschenbuch-Verl. 1999 [1945], S. 174]
Zitationshilfe
„Effort“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Effort>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Effluvium
Effloreszenz
Efflation
Effizienzvorteil
Effizienzverlust
Effusiometer
Effusion
Effusivgestein
Egalisierung
Egalitarismus