Ego, das

GrammatikSubstantiv (Neutrum) · Genitiv Singular: Ego(s) · Nominativ Plural: Egos
Aussprache
Wortbildung mit ›Ego‹ als Erstglied: ↗Egoist  ·  mit ›Ego‹ als Letztglied: ↗Superego

Thesaurus

Synonymgruppe
Oberbegriffe
Assoziationen
Synonymgruppe
(das) Ego · ↗(das) Ich · ↗(das) Selbst
Assoziationen

Typische Verbindungen
computergeneriert

Befriedigung Eitelkeit angeschlagen aufblähen aufgeblasen aufgebläht aufpolieren ausgeprägt ausleben befriedigen fragil füttern gekränkt kitzeln kratzen lädiert männlich nagen narzißtisch schmeicheln streicheln vergoldet verletzt zerbrechlich zurückstellen überbordend überdimensional überdimensioniert übergroß übersteigert

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Ego‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Aber er fühlt sich in seinem massiven Ego als Star.
Der Tagesspiegel, 26.05.2000
Längst ist nämlich auch auf der Couch das "Du, das Alter zum Ego" eingezogen.
Süddeutsche Zeitung, 20.09.1997
Aber er ist nicht nur das, er ist auch alter Ego.
Luhmann, Niklas: Soziale Systeme, Frankfurt a. M.: Suhrkamp 1984, S. 169
Ego muß die Äußerung von Alter als symbolisch verkörpertes Wissen auffassen.
Habermas, Jürgen: Theorie des kommunikativen Handelns - Bd. 1. Handlungsrationalität und gesellschaftliche Rationalisierung, Frankfurt a. M.: Suhrkamp 1981, S. 158
Die Zentrierung des Denkens im Ego stellt somit eine soziale Beziehungsstörung dar.
Werner, Reiner: Das verhaltensgestörte Kind, Berlin: Dt. Verl. d. Wiss. 1973 [1967], S. 113
Zitationshilfe
„Ego“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Ego>, abgerufen am 20.03.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
eglomisieren
Egghead
Eggenband
eggen
Egge
Ego-Ideal
Ego-Shooter
Egoismus
Egoist
egoistisch