Ehebündnis, das

GrammatikSubstantiv (Neutrum) · Genitiv Singular: Ehebündnisses · Nominativ Plural: Ehebündnisse
WorttrennungEhe-bünd-nis
WortzerlegungEheBündnis

Thesaurus

Synonymgruppe
Band der Ehe · ↗Ehebeziehung · ↗Ehebund · Ehebündnis · ↗Ehegemeinschaft · ↗Ehestand · eheliche Verbindung  ●  Ehe  Hauptform · Bund fürs Leben  ugs. · ↗Ehejoch  ugs.
Oberbegriffe
Unterbegriffe
Assoziationen
  • (den) Bund der Ehe eingehen · (den) Bund fürs Leben schließen · (die) Ehe mit jemandem eingehen · (eine) Familie gründen · (jemandem) die Hand fürs Leben reichen · (sich) trauen lassen · ↗(sich) vermählen · Hochzeit feiern · Hochzeit halten · Mann und Frau werden · in den (heiligen) Stand der Ehe (ein)treten · kirchlich heiraten · standesamtlich heiraten · zum Altar führen · zum Mann nehmen · zur Frau nehmen  ●  ↗(jemanden) ehelichen  Amtsdeutsch · ↗heiraten  Hauptform · in den Hafen der Ehe einlaufen  fig. · (den) Bund der Ehe schließen  geh. · (jemandem) das Ja-Wort geben  ugs. · (jemandem) das Jawort geben  ugs. · ↗(jemanden) freien  geh., veraltet · ↗(sich) (mit jemandem) verehelichen  geh. · (sich) das Ja-Wort geben  ugs. · (sich) das Jawort geben  ugs. · Hochzeit machen  ugs.
  • Ehegelöbnis · ↗Ehegelübde · ↗Eheversprechen · ↗Verlobung · ↗Verlöbnis
  • Eheschließung · ↗Hochzeit · ↗Trauung · Trauungszeremonie · ↗Trauzeremonie · ↗Verheiratung · ↗Vermählung · eheliche Verbindung  ●  ↗Heirat  Hauptform · ↗Verehelichung  Amtsdeutsch · Verpartnerung  Amtsdeutsch · Ja-Wort  ugs. · ↗Jawort  ugs.
  • Strohwitwe · Witwe auf Zeit · grüne Witwe
  • Bindung · ↗Partnerschaft · feste Beziehung  ●  was Ernstes  ugs.
  • Ehe ohne Trauschein · eheähnliche Gemeinschaft · zusammenleben wie Mann und Frau  ●  ↗Onkelehe  veraltet · nichteheliche Lebensgemeinschaft  Amtsdeutsch · wilde Ehe  veraltend · ↗Bratkartoffelverhältnis  ugs., veraltet · ↗Konkubinat  geh.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Der König von Frankreich gehe auf ein rechtmäßiges, gottgefälliges Ehebündnis aus.
Huch, Ricarda: Der Dreißigjährige Krieg, Wiesbaden: Insel-Verl. 1958 [1914], S. 1058
Das ursprüngliche Gewaltverhältnis wandelt sich in ein sittliches, fürs Leben geschlossenes Ehebündnis um.
Schmoller, Gustav: Grundriß der Allgemeinen Volkswirtschaftslehre Erster Teil, Berlin: Duncker & Humblot 1978 [1900], S. 239
Das entsprach dem Ehebündnis zwischen Ägypten und dem Mitanni-Reich unter der achtzehnten Dynastie und war zweifellos auf diplomatischem Wege mit dem feierlichsten Zeremoniell vereinbart worden.
Wilson, John A.: Ägypten. In: Propyläen Weltgeschichte, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1961], S. 6291
Zitationshilfe
„Ehebündnis“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Ehebündnis>, abgerufen am 22.05.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Ehebund
Ehebruch
ehebrecherisch
Ehebrecherin
Ehebrecher
ehedem
Ehedifferenz
Ehedispens
Ehedrache
Ehedrachen