Ehedauer, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Ehedauer · Nominativ Plural: Ehedauern · wird selten im Plural verwendet
Worttrennung Ehe-dau-er
Wortzerlegung EheDauer

Verwendungsbeispiele für ›Ehedauer‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Viele werden die sexuelle Attraktivität ihres Partners mit zunehmender Ehedauer geringer schätzen als zum Zeitpunkt des Kennenlernens.
Die Zeit, 30.12.1998, Nr. 1
Seine Anwälte hielten die Summe wegen der kurzen Ehedauer jedoch für zu hoch.
Die Welt, 15.01.2000
Mit zunehmender Ehedauer und Routine werde es für Frauen immer schwerer, den Ehemann noch zum Kochen und Putzen zu bewegen.
Die Welt, 23.12.2005
Am 50er-Tag selbst erwartet alle "Goldene Hochzeit-Paare" ein Geschenk der Festwochenleitung, vorausgesetzt sie weisen ihre Ehedauer per Heiratsurkunde nach.
Süddeutsche Zeitung, 14.08.1999
Zitationshilfe
„Ehedauer“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Ehedauer>, abgerufen am 26.05.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Ehec
Ehebündnis
Ehebund
Ehebuch
Ehebruchdrama
ehedem
Ehedifferenz
Ehedispens
Ehedrache
Ehedrachen