Ehemann, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Ehemann(e)s · Nominativ Plural: Ehemänner
Aussprache 
Worttrennung Ehe-mann
Wortzerlegung Ehe Mann
eWDG und DWDS

Bedeutung

verheirateter Mann
entsprechend der Bedeutung von Ehefrau, EheleuteDWDS
Beispiele:
die Ehemänner holten ihre Frauen ab
der Ehemann wurde befragt
ein guter Ehemann
umgangssprachlichder frisch gebackene Ehemann
scherzhaftmein angetrauter Ehemann

letzte Änderung:

Zum Originalartikel des WDG gelangen Sie hier.

Dieses Wort ist Teil des Wortschatzes für das Goethe-Zertifikat A1.

Thesaurus

Synonymgruppe
(jemandes) Alter · Angetrauter · Ehegatte · Ehegespons · Ehepartner · Gatte · Gemahl · Lebensgefährte · Mann · Partner  ●  Ehemann  Hauptform · Gespons  veraltet · bessere Hälfte  scherzhaft · (jemandes) Kerl  ugs. · (jemandes) Macker  ugs. · (jemandes) Männe  ugs., regional · Göttergatte (spöttisch)  ugs. · Mustergatte (leicht ironisch)  ugs.
Assoziationen
Antonyme

Typische Verbindungen zu ›Ehemann‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Ehemann‹.

Zitationshilfe
„Ehemann“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Ehemann>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Ehemaklerlohn
Ehemakler
Ehelosigkeit
Eheliebste
Ehelichkeitsanfechtung
Ehemuffel
Ehemäkler
Ehemäklerlohn
Ehename
Ehenichtigkeit