Eheordnung, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Eheordnung · Nominativ Plural: Eheordnungen
Worttrennung Ehe-ord-nung
Wortzerlegung EheOrdnung

Verwendungsbeispiele für ›Eheordnung‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Die Organisation des Großherzogtums rief sodann neue Konflikte durch ihre Bestimmungen über die kirchliche Gerichtsbarkeit und die Eheordnung hervor.
Jahresberichte für deutsche Geschichte, 1930, S. 425
Bei Verstößen gegen Kirchenordnung, Frömmigkeit, Sitte und Eheordnung galt es für jedermann.
Philipp, Werner: Altrußland bis zum Ende des 16. Jahrhunderts. In: Propyläen Weltgeschichte, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1963], S. 7004
Zitationshilfe
„Eheordnung“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Eheordnung>, abgerufen am 26.05.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Ehenichtigkeit
Ehename
ehemündig
Ehemuffel
Ehemann
Ehepaar
Ehepaarkurs
Ehepaarkursus
Ehepakt
Ehepartner