Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Eheordnung, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Eheordnung · Nominativ Plural: Eheordnungen
Worttrennung Ehe-ord-nung
Wortzerlegung Ehe Ordnung

Verwendungsbeispiele für ›Eheordnung‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Die Organisation des Großherzogtums rief sodann neue Konflikte durch ihre Bestimmungen über die kirchliche Gerichtsbarkeit und die Eheordnung hervor. [Jahresberichte für deutsche Geschichte, 1930, S. 425]
Bei Verstößen gegen Kirchenordnung, Frömmigkeit, Sitte und Eheordnung galt es für jedermann. [Philipp, Werner: Altrußland bis zum Ende des 16. Jahrhunderts. In: Propyläen Weltgeschichte, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1963], S. 7004]
Zitationshilfe
„Eheordnung“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Eheordnung>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Ehenichtigkeitsverfahren
Ehenichtigkeit
Ehename
Ehemäklerlohn
Ehemäkler
Ehepaar
Ehepaarkurs
Ehepaarkursus
Ehepakt
Ehepartner