Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Ehepaar, das

Grammatik Substantiv (Neutrum) · Genitiv Singular: Ehepaar(e)s · Nominativ Plural: Ehepaare
Aussprache 
Worttrennung Ehe-paar
Wortzerlegung Ehe Paar
Wortbildung  mit ›Ehepaar‹ als Erstglied: Ehepaarkurs · Ehepaarkursus
eWDG

Bedeutung

verheiratetes Paar
Beispiele:
ein junges, altes, kinderloses Ehepaar
die Ehepaare tanzten miteinander
Dieses Wort ist Teil des Wortschatzes für das Goethe-Zertifikat B1.

Thesaurus

Synonymgruppe
Eheleute · Ehepaar
Oberbegriffe

Typische Verbindungen zu ›Ehepaar‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Ehepaar‹.

Klage Sohn Tochter Wohnung aelteres befreundet berufstätig betagt doppelverdienend frischgebacken geschieden getraut heterosexuell kaufen kinderlos klagend leben sitzen stammend streiten trennen veranlagt verbringen verdienend verheiratet vermißt vermählt wohnen wohnend zerstritten

Verwendungsbeispiele für ›Ehepaar‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Bei einem Ehepaar wird meistens die Frau an die Dame des Hauses schreiben. [Weber, Annemarie (Hg.), Die Hygiene der Schulbank, Wiesbaden: Falken-Verl. 1955, S. 122]
Von weitem konnte man sie für ein altvertrautes Ehepaar halten. [Hahn, Ulla: Unscharfe Bilder, München: Deutsche Verlags-Anstalt 2003, S. 245]
Inzwischen hat sich das Ehepaar mit der neuen Situation arrangiert. [Die Zeit, 05.11.1998, Nr. 46]
Bei Ehepaaren ist es häufig die Frau, die für ihren Mann bürgen soll. [Die Zeit, 23.07.1998, Nr. 31]
Ein junges Ehepaar mit einer kleinen Tochter saß Lisa gegenüber. [Jentzsch, Kerstin: Ankunft der Pandora, München: Heyne 1997 [1996], S. 416]
Zitationshilfe
„Ehepaar“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Ehepaar>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Eheordnung
Ehenichtigkeitsverfahren
Ehenichtigkeit
Ehename
Ehemäklerlohn
Ehepaarkurs
Ehepaarkursus
Ehepakt
Ehepartner
Ehepartnerin