Ehewohnung, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Ehewohnung · Nominativ Plural: Ehewohnungen
Worttrennung Ehe-woh-nung
Wortzerlegung EheWohnung

Typische Verbindungen zu ›Ehewohnung‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Ehewohnung‹.

Verwendungsbeispiele für ›Ehewohnung‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Die Zuweisung ist nicht nur auf Ehewohnungen beschränkt, sondern gilt für alle auf Dauer angelegten häuslichen Gemeinschaften.
Süddeutsche Zeitung, 16.11.2001
Seit Beginn des Jahres 2000 lebten beide "innerhalb der Ehewohnung getrennt.
Bild, 23.12.2000
Zieht dagegen der nicht versicherte Partner aus der Ehewohnung aus, braucht auch er eine neue Police.
Der Tagesspiegel, 16.06.1997
Die Richter erklärten, es handele sich nicht um eine "Ehewohnung".
Die Welt, 19.08.2005
Was geschieht mit der Ehewohnung, und wem gebührt der Hausrat?
Zimmermann, Theo: Der praktische Rechtsberater, Gütersloh: Bertelsmann [1968] [1957], S. 278
Zitationshilfe
„Ehewohnung“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Ehewohnung>, abgerufen am 26.05.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
ehewillig
ehewidrig
Eheweib
Ehevollzug
Ehevertrag
Ehewunsch
Ehezeit
Ehezerrüttung
Ehezerter
Ehezwist