Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Ehewohnung, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Ehewohnung · Nominativ Plural: Ehewohnungen
Worttrennung Ehe-woh-nung
Wortzerlegung Ehe Wohnung

Typische Verbindungen zu ›Ehewohnung‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Ehewohnung‹.

Verwendungsbeispiele für ›Ehewohnung‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Die Zuweisung ist nicht nur auf Ehewohnungen beschränkt, sondern gilt für alle auf Dauer angelegten häuslichen Gemeinschaften. [Süddeutsche Zeitung, 16.11.2001]
Seit Beginn des Jahres 2000 lebten beide "innerhalb der Ehewohnung getrennt. [Bild, 23.12.2000]
Zieht dagegen der nicht versicherte Partner aus der Ehewohnung aus, braucht auch er eine neue Police. [Der Tagesspiegel, 16.06.1997]
Das gilt nicht mehr nur für Ehewohnungen, sondern für alle "auf Dauer angelegten häuslichen Gemeinschaften". [Der Tagesspiegel, 13.12.2000]
Dennoch muss bei einer Scheidung immer auch über die zukünftige Nutzung der gemeinsamen Ehewohnung entschieden werden. [Süddeutsche Zeitung, 21.01.2000]
Zitationshilfe
„Ehewohnung“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Ehewohnung>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Eheweib
Ehevollzug
Ehevertrag
Eheversprechen
Ehevermittlungsinstitut
Ehewunsch
Ehezeit
Ehezerrüttung
Ehezerter
Ehezwist