Ehrenbürgerin, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Ehrenbürgerin · Nominativ Plural: Ehrenbürgerinnen
Aussprache ['eːʀənˌbʏʁgəʀɪn]
Worttrennung Eh-ren-bür-ge-rin
Wortzerlegung EhreBürgerin, ↗Ehrenbürger-in
DWDS-Verweisartikel

Bedeutung

entsprechend der Bedeutung von Ehrenbürger (2)
Beispiele:
Angela Merkel […] soll Ehrenbürgerin ihrer Heimatstadt Templin werden. Bürgermeister Detlef T[…] beantragte die höchste Ehrung der Stadt für die Kanzlerin. [Bild, 19.06.2018]
Doppel‑Olympiasiegerin Laura Dahlmeier wird als erste Sportlerin Ehrenbürgerin von Garmisch‑Partenkirchen. Für die Biathletin gibt es am kommenden Freitag einen Empfang, dabei wird sich die 24‑Jährige ins Goldene Buch der Marktgemeinde eintragen. [Süddeutsche Zeitung, 26.02.2018]
Der Senat würdigte ihre Verdienste mit dem Professorentitel, und nun wird sie Ehrenbürgerin wie ihr Mann. Die tiefe innere Verbundenheit mit der Heimatstadt gehörte für beide zeitlebens zum Grundbestand ihrer Gemeinsamkeit. [Welt am Sonntag, 08.02.2009, Nr. 6]

letzte Änderung:

Typische Verbindungen zu ›Ehrenbürgerin‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Ehrenbürgerin‹.

Zitationshilfe
„Ehrenbürgerin“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Ehrenb%C3%BCrgerin>, abgerufen am 18.01.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Ehrenbürgerbrief
Ehrenbürger
Ehrenbuch
Ehrenbrief
Ehrenbogen
Ehrenbürgerrecht
Ehrenbürgerschaft
Ehrenbürgerurkunde
Ehrenbürgerwürde
Ehrencodex