Ehrenbürgerschaft, die

Grammatik Substantiv (Femininum)
Aussprache 
Worttrennung Eh-ren-bür-ger-schaft
eWDG

Bedeutung

siehe auch Ehrenbürger (1)

Typische Verbindungen zu ›Ehrenbürgerschaft‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Ehrenbürgerschaft‹.

Verwendungsbeispiele für ›Ehrenbürgerschaft‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Der Künstler wurde gefeiert, die Stadt verlieh ihm die Ehrenbürgerschaft. [Die Zeit, 03.10.2012 (online)]
Und übrigens ende laut Landesrecht eine Ehrenbürgerschaft mit dem Ableben der Person. [Die Zeit, 11.12.2000, Nr. 50]
Er ist nach der Ehrenbürgerschaft die höchste Auszeichnung der Stadt. [Die Welt, 02.10.2000]
Nur die Ehrenbürgerschaft bot ihr die Stadt bisher nicht an. [Bild, 26.08.2004]
Ja, nicht mal eine postume Ehrenbürgerschaft kommt noch in Frage. [Der Tagesspiegel, 18.05.2003]
Zitationshilfe
„Ehrenbürgerschaft“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Ehrenb%C3%BCrgerschaft>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Ehrenbürgerrecht
Ehrenbürgerin
Ehrenbürgerbrief
Ehrenbürger
Ehrenbuch
Ehrenbürgerurkunde
Ehrenbürgerwürde
Ehrencodex
Ehrendame
Ehrendegen