Ehrenbogen, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum)
Aussprache 
Worttrennung Eh-ren-bo-gen
Wortzerlegung EhreBogen1
eWDG, 1967

Bedeutung

siehe auch Ehrenpforte

Verwendungsbeispiele für ›Ehrenbogen‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Bereits durch die Aufklärung wird schließlich der Errichtung von Ehrenbögen der Boden entzogen.
o. A.: Lexikon der Kunst - T. In: Olbrich, Harald (Hg.), Lexikon der Kunst, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1994], S. 45610
Zu träge und behäbig war die Schleißheimer Hintermannschaft, die von Ehrenbogen und dem schnellen Florian Schnellinger immer wieder überlaufen wurde.
Süddeutsche Zeitung, 02.09.1997
Zitationshilfe
„Ehrenbogen“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Ehrenbogen>, abgerufen am 28.11.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Ehrenbezeugung
Ehrenbezeigung
Ehrenbezeichnung
Ehrenbeleidigung
Ehrenbegräbnis
Ehrenbrief
Ehrenbuch
Ehrenbürger
Ehrenbürgerbrief
Ehrenbürgerin