Ehrenbrief, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Ehrenbrief(e)s · Nominativ Plural: Ehrenbriefe
Aussprache [ˈeːʀənˌbʀiːf]
Worttrennung Eh-ren-brief
Wortzerlegung EhreBrief

Verwendungsbeispiele für ›Ehrenbrief‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Also lasse ich es und stecke den Ehrenbrief in den Ofen.
Vossische Zeitung (Abend-Ausgabe), 03.03.1913
Dafür wurde er jetzt mit dem Ehrenbrief der Partei ausgezeichnet.
Süddeutsche Zeitung, 15.01.1998
Opa Kalinna besaß auch den Ehrenbrief des Deutschen Sängerbundes für fünfzigjährige Sängertätigkeit.
Reger, Erik [d.i. Dannenberger, Hermann]: Union der festen Hand, Kronberg/Ts.: Scriptor 1976 [1931], S. 413
Ihn selbst aber zeichneten die Mitglieder der Deutschen Bürgerinitiativen beim Dorffest wegen seiner Verdienste zur Rettung von Brunskappel mit einem Ehrenbrief aus.
Die Zeit, 23.11.1984, Nr. 48
Zitationshilfe
„Ehrenbrief“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Ehrenbrief>, abgerufen am 26.05.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Ehrenbogen
Ehrenbezeugung
Ehrenbezeigung
Ehrenbezeichnung
Ehrenbeleidigung
Ehrenbuch
Ehrenbürger
Ehrenbürgerbrief
Ehrenbürgerin
Ehrenbürgerrecht