Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Ehrendiplom, das

Grammatik Substantiv (Neutrum) · Genitiv Singular: Ehrendiplom(e)s · Nominativ Plural: Ehrendiplome
Worttrennung Eh-ren-di-plom · Eh-ren-dip-lom
Wortzerlegung Ehre Diplom

Verwendungsbeispiele für ›Ehrendiplom‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Aufgrund unserer Leistungen wurde uns als Designern ein Ehrendiplom verliehen. [Die Zeit, 01.01.2009, Nr. 02]
Nach einigem Hin und Her bekam ich dann aber ein sogenanntes Ehrendiplom, letztes Jahr. [Die Zeit, 29.12.2008, Nr. 52]
Daneben gab es 15 Ehrendiplome für Sportler, Trainer, Verbände und Medien. [Süddeutsche Zeitung, 30.01.1995]
Doch eine Etage tiefer, in den bürgerlichen Küchen mit den Kupferpfannen an den Wänden und den gerahmten Ehrendiplomen, war diese Revolution längst fällig. [Die Zeit, 07.11.1975, Nr. 46]
In seinem Büro hängt ein Ehrendiplom, verziert mit einer rumänischen Flagge, seinen Computerschirm schonen Pferdekarren aus Siebenbürgen. [Die Zeit, 20.04.2009, Nr. 16]
Zitationshilfe
„Ehrendiplom“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Ehrendiplom>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Ehrendinge
Ehrendienst
Ehrendenkmal
Ehrendelikt
Ehrendegen
Ehrendirektor
Ehrendivision
Ehrendoktor
Ehrendoktorat
Ehrendoktorwürde