Ehrengabe, die

GrammatikSubstantiv (Femininum)
Aussprache
WorttrennungEh-ren-ga-be (computergeneriert)
WortzerlegungEhreGabe
eWDG, 1967

Bedeutung

Gabe, die einem zu Ehrenden überreicht wird
Beispiel:
das in Leder gebundene Werk wurde dem hohen Gast, Jubilar als Ehrengabe überreicht

Typische Verbindungen
computergeneriert

Heinrich-Heine-Gesellschaft Schillerstiftung auszeichnen dotiert vergeben verleihen überreichen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Ehrengabe‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Ich danke ebenfalls herzlich für die schöne Ehrengabe, die mir persönlich zugedacht ist.
Archiv der Gegenwart, 2001 [1942]
Die Deutsche Schillerstiftung vergibt in diesem Jahr fünf Ehrengaben an deutschsprachige Schriftsteller.
Süddeutsche Zeitung, 06.09.2001
Der Schriftsteller Dieter Forte erhält 2003 die undotierte Ehrengabe der Heinrich-Heine-Gesellschaft.
Die Welt, 27.12.2002
Der Rat von Zwickau beantwortete die Widmung des Werkes mit einer Ehrengabe.
Eismann, Georg: Köler. In: Die Musik in Geschichte und Gegenwart, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1958], S. 35029
Albert Einstein verzichtet auf eine ihm von der Stadt Berlin zugedachte Ehrengabe (lebenslängliches Wohnrecht).
o. A.: 1929. In: Overresch, Manfred u. Saal, Friedrich Wilhelm (Hgg.) Deutsche Geschichte von Tag zu Tag 1918-1949, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1982], S. 3793
Zitationshilfe
„Ehrengabe“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Ehrengabe>, abgerufen am 16.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Ehrenfriedhof
Ehrenfrau
Ehrenformation
ehrenfest
Ehreneskorte
Ehrengarde
Ehrengasse
Ehrengast
Ehrengefolge
Ehrengehalt