Ehrengerichtsbarkeit, die

Grammatik Substantiv (Femininum)
Worttrennung Eh-ren-ge-richts-bar-keit
Wortzerlegung Ehre Gerichtsbarkeit
Duden, GWDS, 1999

Bedeutung

durch Ehrengerichte ausgeübte Gerichtsbarkeit

Verwendungsbeispiele für ›Ehrengerichtsbarkeit‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Es ist immer wieder von Ehrenordnung und Ehrengerichtsbarkeit des Parlaments die Rede gewesen. [Die Zeit, 22.06.1973, Nr. 26]
Es gibt also für diese keine Selbstverwaltung, Ehrengerichtsbarkeit oder dergleichen. [Zimmermann, Hartmut (Hg.): DDR-Handbuch - R. In: Enzyklopädie der DDR, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1985], S. 8999]
Erst wenn der Kern eines solchen Ehrenkodexes geschaffen wäre, könnte eine Ehrengerichtsbarkeit institutionalisiert werden. [Die Zeit, 22.06.1973, Nr. 26]
Die soziale Ehrengerichtsbarkeit (2899 B) wurde auch in der Ostmark eingeführt und tritt in nächster Zeit in Tätigkeit. [Archiv der Gegenwart, 2001 [1938]]
Die Mitglieder des „Ehrbaren Kaufmanns“ unterwerfen sich einer besonderen Ehrengerichtsbarkeit. [Die Zeit, 02.01.1956, Nr. 01]
Zitationshilfe
„Ehrengerichtsbarkeit“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Ehrengerichtsbarkeit>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Ehrengericht
Ehrengeleit
Ehrengehalt
Ehrengefolge
Ehrengedächtnis
Ehrengeschenk
Ehrengewand
Ehrengrab
Ehrengrad
Ehrengruß