Ehrengeschenk, das

GrammatikSubstantiv (Neutrum)
Aussprache
WorttrennungEh-ren-ge-schenk
eWDG, 1967

Bedeutung

Synonym zu Ehrengabe

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Ich fand ihn auf seinem alten Platz, in seinem mit Ehrengeschenken überfüllten Zimmer, sehr müde, erschöpft.
Ebner-Eschenbach, Marie von: Meine Erinnerungen an Grillparzer. In: Simons, Oliver (Hg.) Deutsche Autobiographien 1690-1930, Berlin: Directmedia Publ. 2004 [1916], S. 10990
Den rechten Vorderlauf des Hirsches erhält stets die hübscheste Dame als Ehrengeschenk.
Die Welt, 19.11.1999
Auch das Gemeindeland war nicht davor geschützt, auf diese oder jene Art, am unverfänglichsten als Ehrengeschenk, in die Hände der gesellschaftlich Mächtigen überzugehen.
Heuß, Alfred: Hellas. In: Propyläen Weltgeschichte, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1962], S. 24378
Aus dem ganzen Land antworteten die Huldigungsadressen und Ehrengeschenke für die Amtsentlassenen.
Die Zeit, 11.12.1987, Nr. 51
Doch bei der Verschiffung in Bombay fiel das Ehrengeschenk ins Wasser, das vorherrschende Blau verfärbte sich leicht, als Präsent war die Kostbarkeit untauglich geworden.
Süddeutsche Zeitung, 23.01.1996
Zitationshilfe
„Ehrengeschenk“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Ehrengeschenk>, abgerufen am 15.11.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Ehrengerichtsbarkeit
Ehrengericht
Ehrengeleit
Ehrengehalt
Ehrengefolge
Ehrengrab
Ehrenhaft
Ehrenhaftigkeit
Ehrenhain
ehrenhalber