Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Ehrengewand, das

Grammatik Substantiv (Neutrum) · Genitiv Singular: Ehrengewand(e)s · Nominativ Plural: Ehrengewänder
Aussprache [ˈeːʀəngəˌvant]
Worttrennung Eh-ren-ge-wand
Wortzerlegung Ehre Gewand

Verwendungsbeispiele für ›Ehrengewand‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Bei den angelsächsischen Völkern galt die Uniform nicht als Ehrengewand auch im Salon. [Die Zeit, 13.09.1956, Nr. 37]
K.e aus kostbaren Seiden‑ und Brokatstoffen dienten v.a. unter den Osmanen und in Iran als Ehrengewänder (hil' at). [o. A.: Lexikon der Kunst - K. In: Olbrich, Harald (Hg.), Lexikon der Kunst, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1991], S. 19066]
Zitationshilfe
„Ehrengewand“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Ehrengewand>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Ehrengeschenk
Ehrengerichtsbarkeit
Ehrengericht
Ehrengeleit
Ehrengehalt
Ehrengrab
Ehrengrad
Ehrengruß
Ehrenhaft
Ehrenhaftigkeit